Die Hobbygärtner wünschen einen schönen Tag. !

TREFFPUNKT FÜR ALLE NATUR UND GARTENLIEBHABER Die genaue Zeit Uhr

Willkommen im Treffpunkt für alle Gartenfreunde

Wir sind ein Treffpunkt für alle Gartenliebhaber. Ein kleines, privates Forum mit sehr viel Informationen und Gartenplaudereien. Wir befassen uns mit " Alles was im Garten wächst"- mit Blumen von Frühjahr bis in den Herbst, mit Gemüse- Sträuchern- Bäumen- Tieren im Haus und Garten- Gartenteichen- Gartengestaltung und biologischen Anbau und vieles mehr. Wenn auch du Lust und Interesse an Gartenplaudereien hast- an Neuigkeiten - Interessantes am Gartenbau-Gestaltung usw. beitragen möchtest- bist du bei uns genau richtig. Eine kurze Anmeldung und schon kannst du mit uns diskutieren. Wir würden uns auf Zuwachs und nette Plaudereien mit dir sehr freuen. NATUR in aller Form ist uns wichtig.

Siegerbilder Fotowettbewerb

Loading...

Sprüche

März Sprich noch nicht vom Frühling, es ist zu früh! So lockend die Sonne vom Himmel blitzt, so lockend alles gänzt und glitzt… Sprich noch nicht vom Frühling, es ist zu früh! Es werden Tage wieder kommen, bevor erblüht, wovon du träumst, da alles wie vorher trostlos weh im Regen sich begräbt und Schnee, Tage voll Traurigkeit, Tage voll Müh… sprich noch nicht vom Frühling, es ist zu früh! Und doch und dennoch: Mit jubelndem Liede grüße dies frohe befreiende Blau über all dem farblosen Grau, freu dich der flimmernden Mittagsstunden, sonne das Herz dir zu keimender Kraft, daß es dem müde machenden Winter und seiner Enttäuschung sich wieder entrafft! Nur warte, nur wart noch! Es wird sich erfüllen, es wird sich erfüllen, was du ersehnst: Glutig auflodern wird es am Himmel, über die Berge her wird es wehn und wie donnernde Osterglocken wird es durch die Lande gehn… Nur warte, nur wart noch und hab Geduld! So schön und so köstlich dies blitzende Blau mit seinem süßen stillen Locken, es kommen Tage noch und Wochen, farblos grau, da alles wie vorher trostlos weh in Regen sich begräbt und Schnee, Tage voll Traurigkeit, Tage voll Müh… sprich noch nicht vom Frühling, es ist zu früh! Cäsar Flaischlen (1864 - 1920),

Bauernregeln

So, wie der 1 März, so der Frühling; So, wie der 2. März, so der Sommer; So, wie der 3. März, so der Herbst. Donnert`s, wenn der Mond im Widder ist, so wird großer Schrecken und Furcht in den Leuten im Lande überfallen (Züricher Handschrift 1692) Der März muß zwölf gute Tage haben Der März hat Gift im Sterz Ein Märzenmonat kein Tag wie den andern hat. Soviel im Märzen Nebel steigen, sich Hundert Tage danach Gewitter zeigen. Zu Anfang und End der März sein Gift send Märzenregen geht dürrem Sommer entgegen Der März soll wie ein Wolf kommen und wie ein Lamm gehen Im März viel Regen im Sommer wenig Segen Das Lösegelf für einen König ist für eine Schüssel Märzenschnee zu wenig. Schnee, der nun im Märzen weht abends kommt und geht Märzenregen zeigen an daß große Winde ziehn heran Mit dem Märzen ist nicht zu scherzen Märzengrün ist bald wieder hin Dem Golde gleich ist Märzenstaub er bringt uns Kraut und Gras und Laub Fürchte nicht den Schnee im März darunter schläft ein warmes Herz Märzenschein läßt nichts gedeihn Märzengras tut nimmer gut Märzensonne kurze Wonne

Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Gedichte

Märztag Wolkenschatten fliehen über Felder, Blau umdunstet stehen ferne Wälder. Kraniche, die hoch die Luft durchpflügen, Kommen schreiend an in Wanderzügen. Lerchen steigen schon in lauten Schwärmen, Überall ein erstes Frühlingslärmen. Lustig flattern, Mädchen, deine Bänder; Kurzes Glück träumt durch die weiten Länder. Kurzes Glück schwamm mit den Wolkenmassen; Wollt es halten, mußt es schwimmen lassen. Detlev von Liliencron (1844 - 1909)

Sprüche

März Im März fängt bunt de Frühling aa. Die Blümmcher blühe hie un da, umschwärmt von Biencher mit Gesumm. Aa Glück: De Winter is erum! De aale Urlaub werd genomme. Der is aan jetzt so recht willkomme. Zum Winterschlaf in dere Zeit kimmt oft noch Frühjahrsmüdigkeit. Doch wenn in alle Äst un Zweische so nach un nach die Säfte steische, erwache Triebe, lacht des Herz. En scheene Monat is der März!

Gedichte

Lauer Märzwind ... Lauer Märzwind jagt verspätete Flocken. Von unten gegen die schwarze Erddecke drücken lebendige Finger. Unruhig laufen die Menschen, die Tiere. Fern, immer näher rauscht die Springflut von Licht und Glück. Georg Stolzenberg (1857 - 1941),

Statistiken

Beiträge169338
Themen8658
Bilder1071
Kategorien14
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Homepage Portal