HERZLICH WILLKOMMEN BEI DEN HOBBYGÄRTNERN !

TREFFPUNKT FÜR ALLE GARTENLIEBHABER Die genaue Zeit Uhr

Willkommen im Treffpunkt für alle Gartenfreunde

Wir sind ein Treffpunkt für alle Gartenliebhaber. Ein kleines, privates Forum mit sehr viel Informationen und Gartenplaudereien. Wir befassen uns mit " Alles was im Garten wächst"- mit Blumen von Frühjahr bis in den Herbst, mit Gemüse- Sträuchern- Bäumen- Tieren im Haus und Garten- Gartenteichen- Gartengestaltung und biologischen Anbau und vieles mehr. Wenn auch du Lust und Interesse an Gartenplaudereien hast- an Neuigkeiten - Interessantes am Gartenbau-Gestaltung usw. beitragen möchtest- bist du bei uns genau richtig. Eine kurze Anmeldung und schon kannst du mit uns diskutieren. Wir würden uns auf Zuwachs und nette Plaudereien mit dir sehr freuen. NATUR in aller Form ist uns wichtig.

Bilder eines Albums

Loading...

Bauernregeln

Bauernregeln für Juni: Im Juni bleibt man gerne stehn, um nach dem Regen auszusehen. Wenn nass und kalt der Juni war, verdirbt er meist das ganze Jahr. Soll gedeihen Korn und Wein, muß im Juni Regen sein. Nordwind, der im Juni weht, nicht im besten Rufe steht. Kommt er an mit kaltem Gruß, bald Gewitter folgen muss. Wenn die Junihitze sich stellt, stellt sich auch die Dezemberkält. Wenn es zu Pfingsten regnet, regnet es sieben Sonntag hintereinander. Nasse Pfingsten, fette Weihnachten. Fällt Juniregen in den Roggen, so bleibt der Weizen auch nicht trocken. Bleibt der Juni kühl, wird dem Bauern schwül. Gibt's im Juni Donnerwetter, wird auch das Getreide fetter. Wenn´s im Juni viel regnet, ist der Graswuchs gesegnet. Wie soll das Juniwetter sein? Schön warm, mit Regen und mit Sonnenschein. Wenn im Juni Nordwind weht, das Korn zur Ernte trefflich steht. Viermal Juniregen bringt zwölffach Segen. Stellt der Juni mild sich ein, wird mild auch der Dezember sein. Menschensinn und Juniwind, ändern sich oft sehr geschwind.

Gartengedichte

Sommerbild (Christian Friedrich Hebbel) Ich sah des Sommers letzte Rose stehn, Sie war, als ob sie bluten könnte, rot Da sprach ich schaudernd im Vorübergehn: So weit im Leben, ist zu nah dem Tod! Es regte sich kein Hauch am heißen Tag, Nur leise strich ein weißer Schmetterling; Doch, ob auch kaum die Luft sein Flügelschlag bewegte, sie empfand es und verging.

Siegerbilder Fotowettbewerb

Loading...

Video

Gartenvideo


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Gedichte

Liebe Sonne, scheine wieder (Hoffmann von Fallersleben) Liebe Sonne, scheine wieder, schein die düstern Wolken nieder! Komm mit deinem goldnen Strahl wieder über Berg und Tal! Trockne ab auf allen Wegen überall den alten Regen! Liebe Sonne, lass dich sehn, dass wir können spielen gehn!

Sprüche

Guter Rat (Theodor Fontane) An einem Sommermorgen da nimm den Wanderstab, es fallen deine Sorgen wie Nebel von dir ab. Des Himmels heitre Bläue lacht dir ins Herz hinein und schließt, wie Gottes Treue, mit seinem Dach dich ein. Rings Blüten nur und Triebe und Halme von Segen schwer, dir ist, als zöge die Liebe des Weges nebenher. So heimisch alles klingt als wie im Vaterhaus, und über die Lerchen schwingt die Seele sich hinaus.

Sprüche

Sommer (Thekla Lingen) Sieh, wie sie leuchtet, Wie sie üppig steht, Die Rose - Welch satter Duft zu dir hinüberweht! Doch lose Nur haftet ihre Pracht - Streift deine Lust sie, Hältst du über Nacht Die welken Blätter in der heissen Hand ... Sie hatte einst den jungen Mai gekannt Und muss dem stillen Sommer nun gewähren - Hörst du das Rauschen goldener Ähren? Es geht der Sommer über's Land ...

disconnected ForumChat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen